Dry Martini

Über diesen Drink

Der König der Cocktails! Als das Lieblingsgetränk von James Bond ging dieser Drink sogar in die Filmgeschichte ein. Gerührt oder geschüttelt? Mehr Wermut oder mehr Gin? Olive oder Lemontwist? Jeder Martinitrinker hat seine eigenen Vorlieben, und jede hat ihre Berechtigung. Da der klassische Dry Martini vor allem von seinen hochwertigen Zutaten und seiner Klarheit lebt, sollte bei der Auswahl aller Bestandteile auf eine gute Qualität geachtet werden. So sind z.B. ausschließlich grüne Oliven ohne Füllung geeignet. Und die Lake darf nicht mit ins Glas, sonst wird der Cocktail zu einem Dirty Martini. 

Übrigens: Klare Spirituosen sollten nie geschüttelt werden!

Zutaten

• 60 ml Gin Luum
• 10 – 30 ml trockener Wermut
• Eiswürfel (nicht mit abseihen)
• 1 Olive (ohne Füllung)

Zubereitung

• Eiswürfel in ein Rührglas füllen
• den Gin und den Wermut dazugießen
• mit einem Cocktailstab verrühren
• in ein gefrostetes Martini-Glas abseihen
• abschließend mit einer Zitronenzeste abspritzen und garnieren

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.